Die Colon-Hydro-Therapie

Schon vor Tausenden von Jahren wurde die Darmspülung von den Chinesen beispielsweise bei Vergiftungen angewandt. Zur Zeit des Sonnenkönigs Ludwig XIV (ca. 17. Jh.) war das Darmklistier eine populäre Methode, um Verstopfungen und Unwohlsein möglichst schnell zu kurieren. Diese wirksame Behandlungsmethode bildet die Grundlage der Colon-Hydro-Therapie, die mild und auf natürliche Weise den Darm hygienisch und sauber von Schlackenstoffen und verkrusteten Kotbestandteilen befreit. Der natürliche Säuberungsprozess entfernt gründlich angesammelten Darminhalt von den Wänden des Dickdarms und bildet die Grundlage für die Regeneration der Darmschleimhaut und damit für Wohlgefühl und Heilung.

Grundlagen eines gesunden Körpers
„Der Tod sitzt im Darm“. Dieser Ausspruch des berühmten Arztes Paracelsus aus dem 16. Jh. entwickelt sich mehr und mehr zu einer gefährlichen Wahrheit mit schwerwiegenden Folgen für den einzelnen Menschen. Magen-Darm-Beschwerden nehmen immer weiter zu. Eine gesunde Darmflora, die aus einer natürlichen Lebensgemeinschaft von Darmbakterien besteht, hat vielfältige Aufgaben: sie trainiert unser Abwehrsystem, schützt vor Infektionen, baut bestimmte Vitamine in eine aufnehmbare Form um, bildet wichtige Botenstoffe wie das Glückshormon Serotonin und schützt vor Überwucherung von anderen krankmachenden Bakterien und Pilzen.
Ein gesunder Darm mit seiner Vielzahl lymphatischer Abwehrzellen ist die Grundvoraussetzung für Wohlbefinden und Gesundheit. Was nützt eine gesunde Ernährung, wenn die Darmschleimhaut nicht intakt ist, Vitamine nicht aufgenommen werden können und durch Vergärung und Verwesung Gifte entstehen, die den Körper stark belasten und krank machen?

Derzeitige Lebensumstände
Unsere „moderne“ Lebensweise beeinträchtigt die Darmfunktion. Es kommt zur einer Fehlbesiedelung des Darms. „Dysbiose“ bedeutet: eine gestörte Zusammensetzung der Darmbakterien. Die Ursachen sind vielfältig wie ballaststoffarme und unausgewogene Ernährung (denaturierte Nahrungsmittel, industrielle hergestellt mit Nahrungszusatzstoffen, zu viele Süßigkeiten und kurze Kohlehydrate), Bewegungsmangel, Genussgifte für Rauchen und Alkohol, Medikamentenmissbrauch und Umweltbelastungen. Folgen: krankmachende Bakterien und Pilze vermehren sich und deren Abbauprodukte und gelangen über die Darmschleimhaut ungefiltert ins Blut

Durchführung
(Hydro = Wasser / Colon = Dickdarm)
Die Colon-Hydro-Therapie ist eine Spülung des Dickdarms mit temperiertem Wasser. Der Patient liegt entspannt in bequemer Rückenlage. Mithilfe eines Darmspekulums wird warmes Wasser mit geringem Druck in den Darm eingelassen, das dort kurz verbleibt und wieder abgelassen wird. Dieser Vorgang wiederholt sich viele Male. Das warme Wasser entspannt und lockert die Darmmuskulatur. Während der Spülung helfen sanfte Bauchmassagen. Der gelöste Darminhalt läuft durch einen Ablaufschlauch geruchsfrei in den Abfluss. Bereits nach der ersten Darmspülung fühlt sich der Patient befreit und voll neuer Lebenskraft.

Anwendungsbereiche

  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Völlegefühl, Blähungen
  • Übersäuerung
  • Mundgeruch
  • trockene Haut
  • Neurodermitis
  • Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Infektionen, Infektanfälligkeit
  • Rheuma, Gelenkprobleme
  • Bluthochdruck
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Vitalitätsverlust
  • Konzentrationsmangel
  • Müdigkeit
  • Depression
  • und vieles mehr